klimeo-ventilator
Startseite Beratung » Klimaratgeber » Montage » Kann man eine Klimaanlage nachrüsten? Kann man eine Klimaanlage nachrüsten?

Kann man eine Klimaanlage nachrüsten?

Eine Klimaanlage muss direkt im Rohbau eines Hauses eingebaut werden – oder? Tatsächlich werden die meisten Klimatisierungslösungen erst nachträglich eingebaut. Schließlich haben sich die Standards der Wärmeisolierung im Laufe der letzten Jahre verändert. Das erfordert auch neue Alternativen zur herkömmlichen Heizung. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten und Vorteile Sie beim nachträglichen Einbau eines Klimageräts zum Kühlen und Heizen haben.


Nachrüsten
Bubble Klimeo klimeo klimaanlage klimawissen wartung und reperatur nachruesten

Thema Klimaanlage nachrüsten – so planen Sie richtig

 

Heiße Tage im Sommer stellen uns jedes Jahr vor die gleichen Herausforderungen: Morgens frische Luft tanken, Räume kühlen und die Fenster im richtigen Moment schließen, bevor die Hitze sich erneut im Haus breit macht. Für angenehme Temperaturen und Kühlung im Sommer gibt es aber eine bessere Alternative – Sie ahnen es schon: eine Klimaanlage. Was es beim Einbauen und der Planung zu beachten gibt und wie Sie dabei einen kühlen Kopf bewahren können, erfahren Sie hier.

 

1. Wie hoch ist Ihr Kühlbedarf?

Um den Kühlbedarf in zu kühlenden Räumen zu bestimmen, müssen mehrere Faktoren in Betracht gezogen werden. Dazu zählen alle Wärmequellen im Raum wie Menschen, Tiere und Elektrogeräte sowie die Isolierung des Gebäudes. Werden diese Faktoren berücksichtigt, kann die Kühllast bestimmt werden und die Klimaanlage an heißen Sommertagen Ihre Räumlichkeiten effizient kühlen.

 

2. Wie viele Räume sollen klimatisiert werden?

Abhängig von der Anzahl der Räume, die gekühlt werden sollen, muss ein entsprechendes Klimagerät gewählt werden. Damit dieses den Ansprüchen gerecht wird und für eine gute Kühlung sowie ein angenehmes Raumklima sorgen kann, sollte von vorneherein festgelegt werden, ob nur einzelne Räume oder das gesamte Haus mit Split-Geräten versehen werden soll. In diesem Fall eignen sich entweder Split-Geräte in Single-Split oder Multisplit-Ausführung.

 

3. Wie ist der energetische Zustand des Gebäudes?

Ihre neue Klimaanlage muss die nötige Kühlleistung entsprechend der Dämmung und Isolierung des Gebäudes erbringen können. Auch die Anzahl der Fenster des Hauses und die Richtung der Sonneneinstrahlung wirken sich auf die Kühllast Ihres Geräts aus. Möchten Sie Split-Klimageräte nach einer energetischen Sanierung in einen Neubau integrieren, ist die Kühllast höchstwahrscheinlich weniger hoch als in einem Altbau mit schlechter Dämmung.

  

4. Welche Klimaanlage ist die beste Wahl?

Suchen Sie nach einer kurzfristigen Lösung zur Kühlung, die schnell installiert werden kann, sind mobile Geräte eine gute Übergangslösung. Möchten Sie Ihre Klimaanlage dauerhaft für einen oder mehrere Räume nutzen, kann eine effiziente Split-Anlage oder Multi-Split-Anlage von Vorteil sein. Moderne Split-Geräte können zudem als Wärmepumpe (Luft-Luft-Wärmepumpe) fungieren und Ihre Räume in den Übergangszeiten angenehm mit warmer Luft heizen. Zwar kann eine Luft-Luft-Wärmepumpe nicht als neue Heizung angesehen werden, aber Ihr bestehendes Heizsystem unterstützen und somit einiges an Heizkosten einsparen. Weitere Informationen zu diesem Thema sowie welches Modell, das passende für Ihre Bedürfnisse ist, finden Ihre Experten der Klimatechnik von Klimeo gemeinsam mit Ihnen heraus.

klimeo-ventilator

In wenigen Schritten die passende Klimaanlage finden …

 

… mit unserem Preisrechner. Anhand der oben aufgeführten Fragen holt sich der Klimeo-Preisrechner die wichtigsten Eckdaten ein, um Ihnen das für Sie optimale Klimagerät zum Nachrüsten zu ermitteln. Sie erhalten ein unverbindliches Angebot mit Sofort-Preis für Ihre gewünschte Anlage, zu dem Ihre Experten von Klimeo Sie gerne beraten.

 

Zum Preisrechner                 Fragen? Jetzt anrufen

klimeo klimaanlage klimawissen klimageraete telefonieren kontakt
klimeo klimaanlage klimawissen wartung und reperatur nachruesten planung

Mit wie viel Aufwand ist beim nachträglichen Einbau einer Anlage zu rechnen?

 

Das nachträgliche Einbauen einer Split-Klimaanlage erfordert bauliche Veränderungen am Haus: Um die Innen- und Außengeräte miteinander zu verbinden, müssen Löcher für die Leitungen in die Außenwand gebohrt werden (5–7 cm groß). Für die Innengeräte, die an der Wand befestigt werden, müssen noch weitere Bohrungen vorgenommen werden. Das hält die meisten von einer Nachrüstung ab. Doch die Maßnahmen sind gar nicht so aufwendig, wie es klingt. Professionelle und autorisierte Klimatechniker erledigen den Einbau Ihrer Klimaanlage schnell und routiniert – binnen weniger Stunden können Sie Ihr Gerät in Betrieb nehmen. Beim Nachrüsten mehrerer Innengeräte kann es auch mal etwas länger dauern, aber nie mehr als ein paar Stunden pro Gerät. Ihr Klima-Fachbetrieb von Klimeo bei Ihnen vor Ort achtet zusätzlich darauf, möglichst sauber zu arbeiten und hinterlassen Ihr Zuhause so, wie wir es vorgefunden haben.

 

Achtung: Mieter sollten allerdings vor der Montage einer Split-Klimaanlage in jedem Fall das Einverständnis des Vermieters einholen.

Übersicht der Maßnahmen

 

Das Nachrüsten eines Klimageräts läuft genau wie eine Neumontage ab. Welche Maßnahmen ergriffen werden, erfahren Sie hier.

 

  • Wanddurchbruch zur Anbindung des Außengeräts

  • Verlegen der Kondensatleitungen 

  • Montage des Innengerätes
  • Stromanschluss durch einen Elektriker

 

Wie die Installation einer Split-Klimaanlage Schritt für Schritt abläuft, erfahren Sie  hier nochmal ganz ausführlich: „Einbau Klimaanlage: Schritt für Schritt“.

Wie viel kostet eine Nachrüstung?

 

Mit welchen Kosten Sie für die Nachrüstung rechnen müssen, hängt sowohl vom gewählten Klimagerät als auch von den erforderlichen Baumaßnahmen ab.

 

Entscheiden Sie sich für eine mobile Klimaanlage, kommen lediglich die Anschaffungskosten auf Sie zu. Die Preisspanne ist jedoch groß. Je nach Hersteller, Gerät und Funktionen liegt der Preis zwischen 250 und 600 Euro. Lassen Sie sich dennoch nicht blenden von günstigen Klimaanlagen: Mit Hinblick auf den hohen Stromverbrauch kommt es oft zu bösen Überraschungen. Die Betriebskosten mobiler Klimaanlagen sind deutlich höher als die energieeffizienten Multi-Split-Klimaanlagen (zentrale Klimaanlage) sowie Single-Split-Anlagen. Laut Stiftung Warentest (Heft 05/2020) verbraucht eine Monosplit-Anlage (Single-Split-Klimaanlage) rund 100 kW in einem Sommer, was Sie um die 30 Euro im Jahr kostet. Mit einem mobilen Klimagerät kostet Sie eine Sommerperiode mit ca. 140–250 verbrauchten kW gleich 75 Euro im Jahr – wohlgemerkt bei nicht annähernd vergleichbarer Kühlleistung.

 

Split-Klimaanlagen sind in der Anschaffung mit ca. 1.000 bis 3.000 Euro im Durchschnitt (Abweichungen je nach Hersteller & Modell) etwas teurer. Dabei gibt es vor allem Preisunterschiede zwischen günstigeren Wandgeräten und teureren Truhengeräten. Da die Innen- und Außengeräte unbedingt von Fachkräften montiert werden sollten, kommen noch die Kosten für den Einbau sowie eine regelmäßige Wartung hinzu. 

Kann ich meine Klimaanlage selbst nachrüsten?

 

Sie haben sich für eine moderne Klimaanlage im Haus entschieden, aber möchten sich die Kosten für eine professionelle Nachrüstung sparen? Nicht unbedingt eine gute Idee. Während Monoblock-Klimaanlagen durchaus selbst installiert werden können, sollten Sie vom eigenständigen Einbau einer Split-Klimaanlage besser die Finger lassen, damit diese Ihre Räume optimal kühlen kann. Hier kann vor allem bei der Verbindung zwischen Innen- und Außengerät einiges schiefgehen. Sollte Ihre Klimaanlage dadurch Schäden nehmen, verfällt oftmals die Garantie. Gleichzeitig ist vor allem die Arbeit mit Kältemitteln keine ungefährliche Angelegenheit. Entweicht Kältemittel, kann dies einerseits zu gefährlichen Verletzungen führen und belastet andererseits die Umwelt immens. Vertrauen Sie beim Einbauen und Nachrüsten eines Geräts also lieber auf einen zertifizierten Klimatechniker.

klimeo-ventilator
Bereit für ein unverbindliches Angebot?

 

Mit unserem Preisrechner kommen Sie Ihrem Traum von der eigenen Klimaanlage Schritt für Schritt näher. Abgestimmt auf Ihre individuellen Gegebenheiten erstellen wir Ihnen ein kostenloses Angebot mit Sofort-Preis. Darin inbegriffen sind die für Sie perfekte Klimaanlage, die Montage und Installation durch einen zertifizierten Klima-Fachbetrieb bei Ihnen vor Ort sowie eine professionelle Einweisung und Betreuung. Wir stellen in jedem Fall sicher, dass Sie langfristig Freude an Ihrer nachgerüsteten Klimaanlage haben.

 

Zum Preisrechner                 Fragen? Jetzt anrufen

Blueblock telefon

Zuletzt geändert: 11.09.2023

Von: Klimeo Redaktion

Startseite Beratung » Klimaratgeber » Montage » Kann man eine Klimaanlage nachrüsten? Kann man eine Klimaanlage nachrüsten?

Klimeo Blog Zur Übersicht