Jetzt die passende Klimaanlage finden!

 

Kostenloses
Sofort-Angebot

Kontakt


Mail 0800-5546362 Mail kundenservice@klimeo.de

Klimeo GmbH

Grünwalderweg 32 | 82041 Oberhaching

Jetzt anfragen!

 

Kostenloses Sofort-Angebot

Wie laut ist eine Klimaanlage? 

Der Sommer ist heiß, die Luft im Schlafzimmer ist stickig – angenehm ist etwas anderes. Jetzt die Klimaanlage anschmeißen, Licht aus, die kalte Luft genießen und tief schlafen – aber da ist dieses Brummen, das das Klimagerät von sich gibt. Oder?

Wer beim Kauf nicht richtig aufgepasst hat, muss mit den lauten Geräuschen seines Modells leben. Und wer besonders geräuschempfindlich ist, dem kann schon mal der Schlaf geraubt werden. Aber wie laut ist so eine Klimaanlage eigentlich? Und welche Geräuschunterschiede gibt es zwischen den unterschiedlichen Modellen? Wir klären auf. 


Klimeo klimawissen klimagaerete wie laut ist eineklimaanlage

Wie wird die Lautstärke von Klimaanlagen angegeben? 

 

Die Lautstärke von Klimaanlagen wird in Dezibel (dB), dem Schalldruckpegel, angegeben. Je höher die Dezibelzahl, desto lauter wird etwas von Menschen wahrgenommen. Dezibel ist jedoch keine gleichmäßige Einheit wie Kilogramm oder Meter: Eine Änderung von 10 dB bedeutet einen Verdopplung der Lautstärke. 70 dB sind also doppelt so laut wie 60 dB. Bei Klimageräten definiert die Dezibel-Angabe die maximale Geräuschentwicklung des Geräts, da die Lautstärke meist von den Einstellungen abhängig ist. 

 

Egal, ob Sie ihr Gerät im Fachhandel, im Baumarkt oder online kaufen: Auf dem EU-Energielabel, das meist am Produkt oder der Verpackung angebracht ist, oder in Online-Shops als Bild oder zum Download zur Verfügung steht, finden Sie folgende Angaben: 

 

  • Energieeffizienzklasse A - D
  • Kühlleistung in BTU/h
  • Stromverbrauch bei einer Stunde Betrieb in kW
  • Lautstärke in Dezibel

Was genau erzeugt die Geräusche der Klimaanlage?

 

Es ist völlig normal, dass Ihr Klimagerät sowohl beim Kühlen als auch beim Heizen Geräusche macht. Ein Rauschen geben alle Klimaanlagen im normalen Betrieb von sich. Auch ein Pfeifen oder ein Klang ähnlich strömendem Wasser können hin und wieder vorkommen.  

Das bekannte Brummen oder Rauschen von Klimageräten entsteht hauptsächlich durch den großen Luft-Umsatz, der beim Wärmetausch erzeugt wird. Zusätzlich erzeugen der Luftstrom sowie die Laufgeräusche des Ventilators ein Rauschen. All diese Geräusche zusammen ergeben ein Grundrauschen, das allerdings vollkommen unbedenklich ist.

Der Klang von strömendem Wasser wird durch das Kältemittel erzeugt, das in der Klimaanlage zirkuliert. Dies hört man beispielsweise häufiger, wenn der Abtaubetreib während des Heizens aktiviert wird. 

Auch ein Pfeifen kann durch das Kältemittel in den Rohren erzeugt werden. Das ist völlig normal und zeigt an, dass das Kältemittel zirkuliert. Wenn Sie das Pfeifen jedoch immer häufiger und lauter hören, sollten Sie einen Kältetechniker darüber informieren. 

Sollte das Brummen Ihres mobilen Klimageräts oder Ihrer Split-Klimaanlage immer lauter werden, überprüfen Sie den Filter. Eventuell hat sich dort viel Staub angesammelt. Nehmen Sie die ungewöhnlichen Geräusche immer häufiger wahr und Sie können sich diese nicht erklären, sollten Sie einen Klimatechniker informieren, um einen Ausfall des Klimageräts zu verhindern.  

Lärmunterschiede zwischen Split-Klimaanlagen und mobilen Klimaanlagen 

 

Bei dezentralen Klimasystemen gibt es deutliche Unterschiede in der Geräuschbelastung. Der größte Unterschied liegt bereits in der Art des Klimageräts – die Bauweise von mobile Klimaanlagen und Split-Klimaanlagen hat direkten Einfluss auf die Lautstärke im Innenraum.

Bei dezentralen Klimasystemen gibt es deutliche Unterschiede in der Geräuschentwicklung. Der größte Ursache dafür liegt bereits in der Art des Klimageräts – die Bauweise von mobile Klimaanlagen und Split-Klimaanlagen hat direkten Einfluss auf die Lautstärke im Innenraum.

 

Lautstärkepegel von Split-Klimaanlagen 

 

Der Übeltäter bei Split-Klimaanlagen ist das Außengerät. In dem außenliegenden Teil der Anlage ist der Kompressor, die Herkunftsquelle des störenden Lärms, verbaut. Die Außengeräte von DAIKIN werden im Durchschnitt je nach Leistung nicht lauter als 49 dB. Außengeräte von Mittelklassegeräten können hin und wieder bis zu 54 dB laut werden. Ebenso hat die Platzierung des Außengeräts einen Einfluss auf den Geräuschpegel – vor allem metallische Materialien oder Dachziegel verstärken die Schallwellen. Innengeräte von DAIKIN bewegen sich zwischen einer Lautstärke von angenehmen 19 und 46 dB, während der Wert bei Mittelklassegeräten zwischen 24 und 49 dB liegt. Bei modernen Inverter-Klimaanlagen sind sogar nur rund 20 dB im Innenbereich zu erwarten, was einem leisen Flüstergeräusch im Hintergrund gleichkommt. Viele Split-Klimaanlagen haben einen sogenannten Nacht-Modus oder eine Sleep-Funktion, womit Sie die Temperatur während des Schlafens automatisiert erhöhen oder senken können. Mit einer integrierten Timer-Funktion können Sie außerdem Zeiten festlegen, in denen die Klimaanlage pausieren soll. 

 

Lautstärkepegel von mobilen Klimaanlagen

 

Mobile Klimaanlagen erbringen aufgrund ihrer Flexibilität viele Vorteile – aber auch Nachteile. Nicht nur der störende Abluftschlauch, der durch ein Fenster gelegt werden muss, ist vielen Besitzern ein Dorn im Auge. Auch unter dem Aspekt der Lautstärke können mobile Geräte nicht punkten. Der Kompressor, der den Lärm erzeugt, befindet sich selbstverständlich im Innenraum. Allerdings gibt es auch unter den mobilen Geräten Lautstärke-Unterschiede zu beachten. Die Spannweite der Betriebsgeräusche von mobilen Klimageräten ist sogar ziemlich breit: Sie liegt zwischen 50 und 70 dB. Während ein Geräuschpegel von 50 dB noch vergleichsweise leise ist, lässt sich ein Lärmpegel von 70 dB nur sehr schwer ausblenden. Daher lohnt es sich, leise Klimageräte zu kaufen, auch wenn diese oft teurer sind. Vor allem im Schlafzimmer oder Büro kann ein dauerhafter Lärmpegel zu einem stark geminderten Wohlbefinden und verringerter Konzentration führen.  

 

Grundsätzlich gilt aber sowohl für Split-Klimaanlagen, als auch für mobile Geräte: Je niedriger die eingestellte Leistungsstufe, desto leiser das Gerät. 

 

Klimaanlagen richtig einstellen

Welches Gerät für Ihre Räumlichkeiten?

 

Unser Klimaanlagen-Planer findet den passenden Meisterbetrieb in Ihrer Nähe und führt Sie dann Schritt für Schritt zu genau der Klimaanlage, die perfekt in Ihr Zuhause passt – inklusive transparentem Sofort-Preis und unverbindlichem Angebot. Probieren Sie's aus!

 

 

Zum Klimaanlagen-Planer

klimeo klimaanlage klimawissen header fernbedienung v2

Welche gesetzlichen Vorgaben gibt es?

 

Der maximale Geräuschpegel einer Anlage ist gesetzlich in der TA Lärm des Bundes-Immissionsschutzgesetz festgelegt. So beträgt die maximal erlaubte Lautstärke in urbanen Gegenden 63 dB tagsüber und 45 dB nachts. In reinen Wohngebieten gilt dagegen eine Höchstbelastung von 50 dB am Tag und 35 dB bei Nacht. Das Außengerät Ihrer Klimaanlage muss deshalb mindesten 3 Meter von der Grundstücksgrenze Ihres Nachbarn entfernt sein. Je nach Bebauung hat diese Bestimmung einen Einfluss auf die Platzierung Ihres Außengeräts und sollte keinesfalls missachtet werden, sonst drohen Klagen wegen Lärmbelästigung. 

Wieso ist vor allem im Schlafzimmer eine leise Klimaanlage wichtig?

 

Es ist kein Geheimnis, dass guter Schlaf wichtig für unsere körperliche und psychische Gesundheit, Konzentration und Belastbarkeit ist. Vor allem nachts, wenn wir schlafen wollen, reagieren wir besonders sensibel auf Geräusche. Schlafen bei stetiger Störung ist zwar möglich, aber nicht wirklich erholsam für den Organismus. Im Gegenteil: Nächtlicher Fluglärm beispielsweise lässt sich eindeutig mit diversen gesundheitlichen und psychischen Beschwerden in Zusammenhang bringen. Man braucht länger zum Einschlafen, wacht häufiger auf, hat weniger oder kürzere Tiefschlafphasen und kann eines Tages kaum mehr durchschlafen. Durch diesen Stress gerät der Organismus regelrecht aus dem Takt: Es fehlt die Erholung – der Körper reagiert mit vermehrter Ausschüttung der Hormone Adrenalin und Cortisol. Daher ist es gerade im Schlafzimmer wichtig, mögliche Störfaktoren so gering wie möglich zu halten. Das bedeutet aber nicht, dass Sie auf ein Klimagerät verzichten sollten – denn auch Hitze beeinträchtigt den Schlaf. Der richtige Mittelweg ist die Installation einer Split-Klimaanlage mit einer möglichst geringen Lärmbelastung. 

Besonders leise Klimaanlagen-Modelle

Auf verschiedenen Testportalen, wie dem Stiftung Warentest, wurden zahlreiche mobile Klimaanlagen und Split-Klimageräte unter die Lupe genommen. Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Kühlleistung, einem geringen Stromverbrauch und sämtlichen Funktionen (Sleep-Funktion, Follow-Me-Funktion etc.) wurden die Klimageräte auch auf die Geräuschbelastung getestet. Die "beste Klimaanlage" ist dabei schwer zu definieren – Interessenten sollten für sich selbst entscheiden, welche Kriterien in Anbetracht ihrer persönlichen Anforderungen besonders wichtig sind. 

Folgende Modelle weisen im Vergleich einen geringeren Lautstärkepegel auf: 

klimeo klimageraete klimaanlage mobil 03

Mobile Klimageräte 

 

  • Trotec PAC 2610 E: 53 dB
  • Media Silent Cool 26 Pro: 57 dB
  • De'Longhi PAC N77 ECO: 60 dB
  • Comfee MPPH-07CRN7: 63 dB
  • De'Longhi Pinguino PAC EX120 Silent: 64 dB
klimeo klimageraete split 04

Split-Klimaanlagen

 

  • Daikin Emura: Innen 19-38 dB, außen 43-46 dB
  • Mitsubishi Kirigamine MSZ-LN25VG + MSZ-LN35VG + MXZ2F42VF: Innen 19-42 dB, außen 44 dB
  • Mitsubishi MSZ-LN35VG + MUZ-LN35VG: Innen 19-43 dB, außen 49 dB
  • Daikin Perfera FTXM20N + RXM20N9: Innen 19-43 dB, außen 46 dB
  • Mitsubishi MSZ-HR35VF + MUZ-HR35VF: Innen 22-46 dB, außen 50 dB
Klimeo klimawissen klimagaerete wie laut ist eineklimaanlage lueftung
Luftkühler – eine Alternative?

 

Oft hört man, Luftkühler wären eine günstigere, einfacher zu installierende und leisere Alternative zu Klimaanlagen. Das stimmt jedoch nicht ganz: Während sie bei der Montage weniger Aufwand mit sich bringen, da kein Abluftschlauch gelegt werden muss, weisen sie nur einen minimal geringeren Lautstärkepegel als mobile Klimaanlagen auf. Dafür erzeugen sie nicht den selben Kühleffekt – denn Luftkühler wirken in erster Linie wie Ventilatoren und kühlen die Luft nur temporär, aber verändern im Gegensatz zu Klimaanlagen nicht die Temperatur im Raum. Im Gegenteil: Durch die Verdunstung des beigefügten Wassers soll die Luft gekühlt werden. Dadurch steigt vor allem die Luftfeuchtigkeit im Raum an, was bei hohen Temperaturen kein angenehmes Raumklima erzeugt. Zwar gibt es auf dem Markt bereits günstigere Modelle ab 60 / 70 Euro zu kaufen, die leisen Modelle von beispielsweise Dyson kosten allerdings oftmals mehr als 350 Euro.

Unterschied zwischen Aircoolern und Klimaanlagen auf einen Blick
klimeo klimageraete swing 03

Luftkühler

 

  • mobiles Gerät
  • kühlt temporär um etwa 3 Grad Celsius, aber keine langfristige Senkung der Raumtemperatur
  • keine Senkung der Luftfeuchtigkeit, eher Erhöhung
  • kein Abluftschlauch nötig
  • leichte Geräte
  • geringere Lärmbelastung je nach Modell und Leistung
  • Anschaffungskosten ab ca. 70 Euro
klimeo klimageraete mono 04

Klimaanlage

 

  • mobiles Klimagerät oder festinstalliertes Split-Gerät
  • kühlt langfristig, Senkung der Raumteperatur
  • Senkung der Luftfeuchtigkeit durch Entfeuchtungs-Funktion
  • Abluftschlauch nötig (bei mobilen Klimageräten)
  • schwere Geräte
  • höhere Geräuschentwicklung je nach Modell und Leistung
  • Anschaffungskosten ab ca. 300 Euro für mobile Klimaanlagen / 500 Euro für Split-Klimaanlagen

Fazit: Wer seine Räumlichkeiten effektiv kühlen und ein angenehmes Raumklima zum Arbeiten oder Schlafen erzeugen möchte, sollte eine Split-Klimaanlage wählen.

Noch Fragen zur Lautstärke von Klimaanlagen?

 

Die warme Luft im Raum macht Ihnen bei den Temperaturen im Sommer zu schaffen und es fällt Ihnen schwer zu schlafen? Sie sind auf der Suche nach einer besonders leisen Klimaanlage für Ihr Schlafzimmer oder nehmen ungewöhnliche Störgeräusche von Ihrem mobilen Klimageräts oder Ihrem Split-Klimagerät wahr? Dann lassen Sie sich ein kostenloses Angebot mit Sofort-Preis erstellen oder kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen gerne weiter.

 


Zum Klimaanlagen-Planer              Fragen? Jetzt anrufen

klimeo klimaanlage klimawissen fragen sie uns

Zuletzt geändert: 26.07.2022

Von: Klimeo Redaktion

Weitere Artikel zum Thema: Klimageräte