Jetzt die passende Klimaanlage finden!

 

Kostenloses
Sofort-Angebot

Kontakt


Mail 0800-5546362 Mail kundenservice@klimeo.de

Klimeo GmbH

Grünwalderweg 32 | 82041 Oberhaching

Jetzt anfragen!

 

Kostenloses Sofort-Angebot

Startseite Klimawissen » Klimageräte » Wohin mit dem Abluftschlauch Ihrer Klimaanlage? Wohin mit dem Abluftschlauch Ihrer Klimaanlage?

Wohin mit dem Abluftschlauch Ihrer Klimaanlage?

Überglücklich packen Sie Ihre neue Errungenschaft aus – eine mobile Klimaanlage. Doch wie stellen Sie sicher, dass die Abluft sachgemäß nach draußen transportiert werden kann? Der große Abluftschlauch des Geräts wird von den meisten Neubesitzern einer mobilen Klimaanlage häufig in der Planung vernachlässigt. Dieser Beitrag widmet sich daher ausschließlich der Frage, wie man den Abluftschlauch einer mobilen Klimaanlage verlegt und was es dabei zu beachten gibt. 


GeräteinfosRaumlösungenZubehör
klimeo klimaanlage klimawissen klimageraete abluftschlauch

Was macht der Abluftschlauch mobiler Klimaanlagen?

 

Beim Betrieb der mobilen Klimaanlage muss die Luft aus dem Raum, die gegen gekühlte Luft getauscht wird, nach draußen abgeleitet werden. Hierfür ist jedes Monoblockgerät mit einem Abluftschlauch ausgestattet. Ohne diesen Schlauch würde das Gerät nur wenig effizient arbeiten und könnte die gewünschte Kühlleistung nicht erreichen. Damit Sie Ihr mobiles Klimagerät wie gewünscht einsetzen können, erfahren Sie hier, wie Sie den Abluftschlauch sachgemäß einsetzen.

klimeo klimaanlage klimawissen klimageraete tuerspalt

Wie lässt sich der Abluftschlauch des Klimagerätes nach außen führen?

 

Durch ein Fenster

Die klassische und bekannteste Methode ist die Abführung der Wärme durch ein gekipptes oder halb geöffnetes Fenster. In jedem Fall muss die Schnittstelle von Abluftschlauch und Fenster komplett abgedichtet werden, sodass keine warme Außenluft in den Raum dringen kann. Sollte dies doch der Fall sein, muss das Klimagerät kontinuierlich gegen die Wärme ankämpfen, wodurch der Stromverbrauch immens ansteigt. Die einfachste Variante zur Abdichtung sind textile Abdichtungen, die per Klettband am Fensterrahmen befestigt werden. Zur Durchführung des Abluftschlauchs sind meist 2-Wege-Reißverschlüsse vorhanden. Manche Hersteller bieten zu ihren Klimaanlagen aber auch passgenaue Kunststoffschienen an, die etwas solider abdichten als die Textilabdichtungen. Sie passen allerdings eben in der Regel auch nur für bestimmte Klimaanlagenmodelle.

Da der Abluftschlauch von mobilen Klimaanlagen oft etwas zu breit ist, um ihn ohne Umwege aus dem Fenster zu hängen, liefern die Hersteller meist ein passendes Aufsatzstück, auch Reduzierstück genannt, mit. Dieses verengt das Endes des Schlauchs, ohne dabei die Menge an durchströmender Luft einzuschränken.

 

Durch einen Türspalt

Sie stellen Ihre mobile Klimaanlage in einem Raum mit Zugang zu einem Balkon oder einer Terrasse auf? In diesem Fall können Sie den Abluftschlauch Ihres Klimageräts auch durch die leicht geöffnete Balkon- oder Terrassentür nach außen führen. Achten Sie aber auch hier auf eine vollständige Abdichtung der Schnittstelle, um die Effizienz Ihres mobilen Klimageräts zu gewährleisten.

Was gilt es bei der Positionierung zu beachten?

 

Die wichtigsten Regeln auf einen Blick:

  • Schlauch nicht verlängern oder verkürzen (an Herstellervorgaben des Geräts halten)
  • Keine Knicke, um warme Luft auf dem Weg nach draußen nicht zu behindern
  • Unterdruck vermeiden
  • Gerät so positionieren, dass es gut erreichbar ist und das Kondenswasser aus dem Auffangbehälter regelmäßig entleert werden kann
klimeo klimaanlagen im wohnzimmer wohlfühlen

Weitere Ideen, die warme Luft von Klimageräten abzuführen

 

Den Abluftschlauch der Klimaanlage einfach aus dem Fenster oder der Balkontür zu hängen, ist natürlich optisch keine besonders schöne Lösung. Doch gibt es noch andere Möglichkeiten, den Abluftschlauch Ihres Klimageräts sinnvoll und gewinnbringend nach außen zu führen?

Im Internet kursieren viele weitere kreative Vorschläge. Eine davon ist die Verlängerung des Abluftschlauchs, um die Abluft durch ungenutzte Schornsteine oder Dachziegel-Entlüfter zu leiten. Optisch mag das vielleicht die schönere Lösung sein, der Aufwand ist jedoch immens und die Effizienz mehr als fraglich. Zudem kann durch den Druckverlust im Schlauch nicht mehr gewährleistet werden, dass Ihr mobiles Klimagerät gut arbeitet. Daher raten wir dringend von solchen Experimenten ab.

 

Letzte Lösung: Wanddurchbruch

Die Möglichkeiten sind also wirklich begrenzt – Tatsächlich gibt es neben dem Fenster oder Türspalt keine weitere Möglichkeit, den Abwärmeschlauch nach draußen zu führen, ohne größere bauliche Maßnahmen durchführen zu müssen. Sollte es sich bei den Räumlichkeiten um Ihr Eigentum handeln, können Sie natürlich den Vorschlaghammer in die Hand nehmen und einen Wanddurchbruch vornehmen. Für diesen Fall gibt es passende Adapter, die die Öffnung vor eindringender Luft schützen. Ist das Loch aber erst einmal da, werden Sie die Klimaanlage so schnell nicht mehr verschieben. Die Mobilität ist damit dahin. 

 

Oder doch ein anderes Klimagerät?

Wer sowohl auf die Mobilität als auch auf die Unversehrtheit der Wände verzichtet, der kann genauso gut auf eine fest verbaute Split-Klimaanlage zurückgreifen. Split-Anlagen schneiden sowohl im Preis-Leistungs-Verhältnis als auch im Energieverbrauch besser ab, denn Sie glänzen durch mehr Kühlleistung bei geringeren Betriebskosten. Ein weiterer Vorteil: Da sich der laute Kompressor im Außengerät der Split-Anlage befindet, sind Split-Klimaanlagen meist nicht lauter als ein Blätterrascheln. Bei Klimeo erhalten Sie moderne Split-Klimaanlagen von gleich zwei führenden Klimaanlagen-Herstellern – DAIKIN und Mitsubishi Electric. Schauen Sie doch mal die verschiedenen Geräte in den Kategorien Basic, Premium, Exclusive oder Special an und lassen sich ganz unverbindlich ein kostenloses Sofort-Angebot über unseren Klimeo Klimaanlagen-Planer erstellen.

 

Es liegt jedoch in Ihrer Hand, ob Sie sich für ein Split-Klimagerät oder doch eine mobile Klimaanlage entscheiden. Split-Klimaanlagen werden jedoch nicht umsonst als die effizientesten und besten Klimaanlagen für den Privatbereich gehandelt. 

Welches Klimageräte-
Zubehör unterstützt beim Abdichten?

Den Abluftschlauch Ihres Klimagerätes aus dem Fenster Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses zu hängen, hört sich erst einmal leicht an – ist es auch. Um die maximale Kühlleistung aus der Klimaanlage herauszuholen, sollten dennoch ein paar Dinge beachtet werden.

 

Diese Hilfsmittel stellen ein angenehmes Raumklima sicher:

Haben Sie sich für eine Fensterdurchführung entschieden, muss nun der Spalt mit einer feuchtigkeitsresistenten Abdichtung versehen werden. Bringen Sie dafür selbstklebende Klettverschlussstreifen an den Fensterrahmen an. Eine textile Fensterabdichtung mit 2-Wege-Reißverschluss ist die beste Lösung, um möglichst flexibel zu bleiben: So können Sie Luft hereinlassen, wann immer Sie sie brauchen und in wenigen Sekunden erneut abdichten. 

Viele Hersteller von Klimaanlagen bieten spezielle Abdichtschienen aus gut isolierenden Materialien an. Anders als Textilien sind Plexiglas, Platten aus Hartpapier, HLP (Kunstharz) oder Kunststoff (PVC) besonders solide und wetterbeständig. Die Schiene wird einfach in den Rahmen des Fensters eingelassen und durch den Rollladen abgeschlossen, sodass keine Luft mehr eindringen kann. Der Schlauch des mobilen Klimageräts wird mithilfe des meist vom Hersteller mitgelieferten Wandkragens angeschlossen und die warme Luft abgeführt.

Manche Modelle werden gemeinsam mit einem Adapter geliefert. Dieser wird am Rahmen des Fensters montiert und der Schlauch des Geräts daran angeschlossen. Für eine sichere Kühlung muss auch hier die restliche Öffnung abgedichtet werden.

Für die Handwerker und DIY-Liebhaber unter Ihnen, die sich das Geld für oben genannte Optionen sparen möchten: Ein Brett im Fenster aus bestmöglich wetterbeständigem Holz tut's auch. Dafür müssen Sie die Rollladenbreite und -dicke sowie die Führungsschiene ausmessen. In das angepasste Holzbrett können Sie den Adapter (Wandkragen) des Schlauches Ihrer Klimaanlage integrieren und das Brett mithilfe von Dichtungsgummis in der Rollladenschiene befestigen. Damit diese Lösung funktioniert, muss das Fenster allerdings komplett geöffnet und der Rollladen bis zur Holzabdichtung geschlossen werden, sodass keine Luft in den Raum eindringen kann. 

Welche Kriterien muss eine
Fensterabdichtung erfüllen?

1.

Leicht abzumontieren

 

Nach Ende der Sommersaison werden viele mobile Klimaanlagen erst einmal in den Keller verbannt – umso schöner ist es, wenn das Abmontieren der Abdichtung möglichst schnell und einfach erledigt ist. Das ist vor allem der Fall, wenn die Abdichtung durch Klemm- oder Spannwerkzeuge statt durch Bohren am Fenster befestigt wurde. 

2.

Dicht & sicher befestigt

 

Damit die gekühlte Raumluft nicht von eindringender Luft wieder aufgewärmt wird, ist es unablässig, dass die Fensterabdichtung vollkommen dicht und luftundurchlässig am Fenster befestigt ist. Ein Rahmen aus Holz oder Kunststoffleisten sowie wasserdichtem Dämmmaterial schaffen Abhilfe.

3.

Isolierend & nicht wärmeleitend

 

Damit eine Fensterabdichtung die Klimaanlage in ihrer Arbeit unterstützt und maßgeblich zum Raumklima beitragen kann, sollte das Material gut isolieren und keine Wärme leiten. Plexiglas, Hartpapierplatten oder Kunstharz- und Kunststoffplatten sind eine gute Wahl.

klimeo klimaanlage klimawissen klimageraete isolation


klimeo klimaanlage klimawissen klimageraete dachfenster

Spezialfall Dachfenster

 

Wie führe ich den Schlauch meiner Klimaanlage durch ein Dachfenster?

 

Räume im Dachgeschoss sind von der Sommerhitze am meisten betroffen. Kein Wunder also, das hier die meisten Klimaanlagen im Einsatz sind. Doch das Dachgeschoss bringt räumlich gesehen ein paar Schwierigkeiten mit sich: Die Dachschrägen verhindern meist die Montage einer Split-Klimaanlage und für mobile Klimaanlagen fehlt es meist an geeigneten Ausgängen für den Abluftschlauch. Oft muss hier auf ein schräges Dachfenster zurückgegriffen werden. Aber ist das überhaupt möglich? 

 

So kompliziert, wie es klingt, ist es gar nicht. Die Dachfenster bringen sogar einen Vorteil mit sich: Die meisten besitzen genormte Standardmaße – das macht es Ihnen möglich, die vorgefertigten Abdichtungssysteme der Hersteller zu verwenden. Genau wie Klimaanlagen-Fensterabdichtungen für gerade Fenster sind diese aus hellen Textilien oder lichtdurchlässigem Plexiglas.

 

Eine Sache muss jedoch besonders beachtet werden: Bei Unwetter müssen Dachfenster möglichst schnell geschlossen werden um Wasserschäden zu vermeiden. Das bedeutet aber, dass die Vorrichtung schnell und einfach zu entfernen sein sollte. Arbeiten Sie also am besten mit einem Adapter, sodass Sie den Abluftschlauch der mobilen Klimaanlagen schnell lösen können und vermeiden Sie, den Schlauch über die Fensterkante hinaus auf das Dach zu legen. 

Weitere Fragen zum Abluftschlauch Ihrer Klimaanlage?

 

Dieser Beitrag hat Ihnen hoffentlich alle Fragen beantwortet, die Sie sich zum Abwärmeschlauch Ihres Geräts gestellt haben. Sollten Sie dennoch weitere Fragen zu diesem oder anderen Klimatisierungs-Themen haben, rufen Sie uns an. Sie wünschen sich eine Split-Klimaanlage? Unser Klimaanlagen-Planer findet die Richtige für Sie.

 


Zum Klimaanlagen-Planer              Fragen? Jetzt anrufen

klimeo klimawissen funktionen anwendungen klimaanlage richtig einstellen anfragen

Zuletzt geändert: 26.07.2022

Von: Klimeo Redaktion

Startseite Klimawissen » Klimageräte » Wohin mit dem Abluftschlauch Ihrer Klimaanlage? Wohin mit dem Abluftschlauch Ihrer Klimaanlage?

Weitere Artikel zum Thema: Klimageräte