Jetzt die passende Klimaanlage finden!

 

Kostenloses
Sofort-Angebot

Kontakt


Mail 0800-5546362 Mail kundenservice@klimeo.de

Klimeo GmbH

Grünwalderweg 32 | 82041 Oberhaching

Jetzt anfragen!

 

Kostenloses Sofort-Angebot

Startseite Klimawissen » Wartung und Reparatur » Klimaanlagen-Desinfektion: Ablauf, Kosten und Co. Klimaanlagen-Desinfektion: Ablauf, Kosten und Co.

Klimaanlagen-Desinfektion: Ablauf, Kosten und Co.

Bakterien, Keime, Pilze, unangenehme Gerüche und Co. sind die Sorge vieler Klimaanlagenbesitzer. Daher werden wir oft gefragt: Kann man die eigene Klimaanlage regelmäßig selbst desinfizieren? Auch der Vorgang selbst wirft viele Fragen auf. Hier finden Sie Antworten. 


InstandhaltungKostenReinigung
klimeo klimaanlage klimawissen wartung und reperatur header

Ist die Desinfektion einer Klimaanlage notwendig?

 

Da die Klimaanlage einen sehr sensiblen Bereich unseres Lebens beeinflusst – die Luft, die wir atmen und das Klima, in dem wir leben –, ist es verständlich, dass Sie Sorgen haben, Ihr Gerät könnte trotz Filter unliebsame Begleiter wie Bakterien, Keime, Pilze oder sogar üble Gerüche ausstoßen. Doch kann man neben der regelmäßigen Wartung und Reinigung noch etwas tun, um dem vorzubeugen? 

 

Eine regelmäßige Desinfektion des Geräts ist per se keine schlechte Idee, schließlich kann sich eine Klimaanlage bei mangelnder Pflege der perfekte Nährboden für Mikroorganismen entwickeln. Dennoch: Die Sorge ist unbegründet, solange Sie Ihr Gerät einer regelmäßigen Wartung im empfohlenen Wartungsintervall unterziehen. Damit sorgen Sie bereits dafür, dass Ihre Anlage vor unerwünschten Erregern verschont bleibt. 

klimeo klimaanlage klimawissen wartung und reperatur desinfektion

Wie oft muss eine Klimaanlage desinfiziert werden?

 

Generell stellt der Fachbetrieb, der Ihr Klimasystem mindestens einmal im Jahr wartet, fest, ob eine Desinfektion notwendig ist und führt diese gegebenenfalls direkt im Zuge der Wartung durch.  

Sollten Sie sich dennoch dafür entscheiden, Ihre Klimaanlage zusätzlich zur Wartung eigenständig zu desinfizieren, machen Sie die Regelmäßigkeit der Desinfektion an der Dauer und Häufigkeit der Nutzung fest. Dabei gilt: Umso häufiger Sie die Anlage benutzen, umso seltener muss sie desinfiziert werden. Warum? Ihr Klimagerät reinigt sich durch seine Funktionsweise ganz von selbst: Bakterien werden zusammen mit dem Kondenswasser einfach ausgespült.

Sollten Sie Ihre Anlage jedoch eher unregelmäßig nutzen, wird dieser Vorgang zu lange unterbrochen und Bakterien können sich an heißen Tagen ungestört breit machen. Es kann sein, dass Sie dann einen muffigen Geruch wahrnehmen, sobald Sie das Gerät starten – ein eindeutiges Zeichen, dass Sie einschreiten sollten. Achten Sie bei der Reinigung vor allem darauf, die Kondensatwanne gründlich zu desinfizieren. Eine Geruchsbelästigung ist allerdings in einer normalen Umgebung und bei normalem Betrieb eher unwahrscheinlich. 

klimeo klimaanlage klimawissen wartung und reperatur selbstgemacht

Wie desinfiziere ich meine Klimaanlage selbst?

 

Gerade bei kleinen mobilen Klimageräten ist die Desinfektion relativ unkompliziert. Vor allem die Reinigung der Filter ist eine recht leichte Aufgabe, die Sie gut selbst erledigen können. Achten Sie bei einer Reinigung aber in jedem Fall darauf, dass das Gerät spannungsfrei ist, denn in der Nähe des Wärmetauschers befinden sich die Steuereinheit und andere elektrische Komponenten.

 

Zur Desinfektion gibt es zahlreiche Klimaanlagen-Reiniger und Sprays. Jedoch sollten Sie sich im Vorfeld ausreichend informieren, welches Mittel sich für Ihr Gerät empfiehlt. In jedem Fall sollten Sie zu pH-neutralen Produkte (pH zwischen 8 und 9) greifen und besonders aggressive, entflammbare oder abrasive Produkte vermeiden.  

 

Vorteile einer professionellen Reinigung und Desinfektion

 

Wenn Sie die Desinfektion Ihrer Klimaanlage selbst in die Hand nehmen möchten, sollten Sie sich im Voraus umfangreich über den Vorgang informieren, um teuren Folgeschäden zu vermeiden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfiehlt sich daher immer, die Desinfektion dem Fachmann zu überlassen. Hier ein paar Gründe, warum es sich lohnt, auf einen professionellen Klimaservice zu setzen:

 

 

  • Anwendung von speziellem Klimaanlagenreiniger
  • Zeitgleiche Instandhaltung der Klimaanlage
  • Entdeckung und Behebung potenzieller Mängel
  • Sicherheit, dass nicht nur Gerüchte, sondern auch Erreger entfernt wurden 
  • Garantie des einwandfreien Betriebs durch die Wartung
  • Zertifizierung zum Umgang mit Kältemitteln

Wie läuft eine Desinfektion ab?

1.

Reinigen des Innengeräts

 

Zuerst werden die Geräte im Innenraum desinfiziert bzw. gereinigt. Dazu wird die Anlage vom Strom getrennt. Daraufhin werden Filter und Lamellen gereinigt. Hierzu benötigt es kein besonderes Mittel oder Spray. Diesen Vorgang können Sie auch unkompliziert regelmäßig selbst mit Seifenwasser und Staubsauger durchführen.

2.

Desinfizieren des Kondensators

 

Wenn Sie eine Split-Anlage besitzen, ist es besonders wichtig, dass auch der Schlauch gereinigt wird, der das Kondenswasser abführt. Denn dieser beherbergt ein warmes und zugleich feuchtes Klima im Inneren und sollte deshalb mit Reiniger und Desinfektionsmittel behandelt werden, um Keim- und Pilzbildung vorzubeugen. Außerdem wird das Wasser, das während der Anwendung der Luft entzogen wurde, entleert. 

3.

Reinigen des Außengeräts

 

Um die volle Leistung im Innenraum zu gewährleisten, sollte das Außengerät nicht vernachlässigt werden. Nicht nur Kompressor, Lüftungskanal und Verdampfer müssen regelmäßig gecheckt werden, auch das Außengehäuse und der Wärmetauscher sollten hin und wieder von Schmutz und Staub befreit werden. Eine Desinfektion ist nicht notwendig, denn die Außenluft wird nicht in den Raum übertragen.

klimeo klimaanlage klimawissen wartung und reperatur desinfektionsmittel


Welche Kosten fallen für die Desinfektion an?

 

Sollten Sie sich dazu entscheiden, die Desinfektion Ihrer Klimaanlage selbst durchzuführen, zahlen Sie selbstverständlich nur das Reinigungsmittel. Die Kostenspanne für solche Reiniger ist groß: In vielen Shops belaufen sie sich auf 5 bis 70 Euro. Bei sehr günstigen Angeboten ist in jedoch Vorsicht geboten. Billig hergestellte Reiniger können allergische Reaktionen hervorrufen oder Schäden am Gerät verursachen. Am besten Sie fragen beim Gerätehersteller oder einem Klima-Fachbetrieb nach, welcher Reiniger sich für Ihre Klimaanlage eignet.

 

Bei einer professionellen Desinfektion durch einen Spezialisten müssen Sie mit mehr Kosten rechnen, da sie meistens mit der routinemäßigen Wartung einhergeht, um Ihre Anlage komplett auf Vordermann zu bringen. Die Preise für die Wartung variieren je nach Betrieb, liegen jedoch in der Regel zwischen 150 und 200 Euro. Bei Multisplit-Anlagen ist die Anzahl der Innengeräte entscheidend. Sie können mit 75 Euro pro Inneneinheit und 100 Euro für die Außeneinheit planen. 

 

Weitere Informationen?

 

Haben Sie noch weitere Fragen zur Desinfektion von Klimaanlagen oder andere Anliegen, die Ihnen auf der Seele brennen? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht an unsere E-Mail-Adresse oder über das Kontaktformular.

 

Nachricht schreiben                       Jetzt anrufen

klimeo klimaanlage klimawissen wartung und reperatur bluebanner

Zuletzt geändert: 27.07.2022

Von: Klimeo Redaktion

Startseite Klimawissen » Wartung und Reparatur » Klimaanlagen-Desinfektion: Ablauf, Kosten und Co. Klimaanlagen-Desinfektion: Ablauf, Kosten und Co.

Weitere Artikel zum Thema: Wartung und Reparatur