klimeo-ventilator
Startseite Beratung » Klimaratgeber » Klimageräte » Klimaanlage: Welche Räume Sie am besten klimatisieren Klimaanlage: Welche Räume Sie am besten klimatisieren

Klimaanlage: Welche Räume Sie am besten klimatisieren

Nicht alle Räume sind der perfekte Ort für eine Klimaanlage. In diesem Beitrag möchten wir darüber sprechen, in welchen Räumen Ihres Zuhauses sich eine Klimatisierung lohnt – und in welchen nicht. So viel vorab: Im Keller oder in der Küche ist eine Klimaanlage fehl am Platz.


HausRaumlösungenWohnung
Bubble Klimeo klimeo klimaanlage klimawissen raeume header

Welche Räume sollten in meiner Wohnung oder meinem Haus klimatisiert werden?

 

Warme Luft steigt ja bekanntlich nach oben – kein Wunder also, dass bei sommerlichen Temperaturen die Zimmer unterm Dach am meisten von stehender Hitze betroffen sind. Doch auch die restlichen Zimmer vom Haus oder der Wohnung können während eines stickig-heißen Sommers ungewollt zur brütend-heißen Sauna werden und die Bewohner unter den hohen Temperaturen leiden. Um die überschüssigen Grad Celsius loszuwerden, benötigen Sie ein Klimagerät in Wohn-, Kinder oder Schlafzimmer. Denn eine rettende Klimatisierung schafft in Ihrem Wohnraum Abhilfe – und zwar genau da, wo Sie sie am meisten brauchen. Deshalb rät es sich, vor allem die Räume gut zu klimatisieren, in denen Sie viel Zeit verbringen. Am häufigsten sind das – neben den Zimmern im Dachgeschoss – das Schlafzimmer, das Wohnzimmer sowie das Kinderzimmer.

klimeo klimaanlage klimawissen raeume klimatisieren

Klimagerät im Dachgeschosszimmer

 

Sonne ist super – im Schwimmbad, am See oder im Garten. Nicht jedoch, wenn sie das Dachgeschoss im Haus oder der Wohnung zum Glühen bringt. Hier wird es in den Sommermonaten schnell unerträglich heiß. Ein heiß-feuchtes Raumklima beeinträchtigt nicht nur die Konzentration und das allgemeine Wohlbefinden, sondern auch den Schlaf. Also Koffer packen und nichts wie weg, um der warmen Luft zu entgehen?

 

Es gibt auch eine andere Lösung: Mit der richtigen Klimatisierung bleibt das Dachgeschoss auch im Hochsommer noch bewohnbar.

 

Angenehme Temperaturen im Dachgeschoss

Die Anschaffung einer Klimaanlage ist angesichts der nicht allzu geringen Kosten keine leichte Entscheidung. Aber: Ein Umzug ist nicht wesentlich günstiger und mit deutlich mehr Stress verbunden. Die Anschaffung einer Klimaanlage für Ihr Dachgeschoss lohnt sich also allemal.

Sie sind an einer schnellen, kostengünstigen und mobil einsetzbaren Klimaanlage interessiert? Dann ist ein mobiles Klimagerät die beste Wahl. Beachten Sie hier allerdings, dass mobile Klimaanlagen (Monoblockgeräte) in Bezug auf ihre Leistung nicht mit fest verbauten Split-Klimaanlagen mithalten können. Klingt eher nach dem, was Sie brauchen? Auch Split-Systeme können nachträglich noch montiert werden. Und keine Angst vor großen baulichen Veränderungen – praktische Truhengeräte passen perfekt unter Fenster und in Räume mit Dachschräge.

klimeo klimaanlage klimawissen raeume klimatisieren schlafzimmer

Klimagerät im Schlafzimmer

 

Schwüle Sommernächte, ein Bettlaken, das klebt und ein Ventilator, der die warme Luft nur hin und her schiebt … so sieht es im Sommer in vielen Schlafzimmern ohne Klimaanlage aus. An erholsamen Schlaf ist dabei kaum zu denken. Da wir aber einen Großteil unserer Zeit mit schlafen verbringen – genauer rund 25 Jahre unseres Lebens – wäre es viel zu schade, schlecht zu schlafen, oder?

 

Himmlisch schlafen

Mit einer Klimaanlage im Schlafzimmer gewinnen Sie die Kontrolle über die Temperatur in Ihrem Schlafzimmer und erlangen eine neue Schlafqualität. Die Raumluft im Schlafzimmer wird nicht nur zuverlässig gekühlt, sondern auch die Luftfeuchtigkeit im Raum durch die Entfeuchtungs-Funktion effektiv reguliert: Nicht zu feucht, um Schimmelbildung zu vermeiden und nicht zu trocken, um für ein natürliches und gesundes Klima für Haut und Schleimhäute zu sorgen. Besonders nennenswert sind die hocheffektiven Filterfunktionen von Klimageräten. Sie filtern Pollen, Viren und Bakterien aus der Luft und kreieren so ein Raumklima, in dem auch Allergiker und Asthmatiker eine ungestörte Nachtruhe genießen können.

 

Stille Nacht, heilige Nacht

Für das Schlafzimmer gibt es besonders leise Klimaanlagen, die auch nachts betrieben werden können – ohne beim Schlafen zu stören. Meist handelt es sich dabei um leise Split-Klimaanlagen, bei denen sich der laute Kompressor im Außengerät befindet. Der leise Flüstermodus (Sleep-Funktion) des Innengeräts von maximal 19 dB ist kaum lauter als ein Blätterrascheln. Die meisten dieser leisen Geräte verfügen zudem über eine Timer-Funktion, mit der Sie die Betriebszeiten vor dem Schlafengehen einstellen können. Die Bedienung geht ganz bequem vom Bett aus per Fernbedienung oder App-Steuerung. Bei Klimeo finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Split-Klimaanlagen fürs Schlafzimmer, die Ihnen dank leisem Flüstermodus einen himmlischen Schlaf bescheren. Mobile Klimaanlagen dagegen sind leider nicht so leise. Aufgrund des im Monoblock-Geräts verbauten Kompressors sind sie eher laut und daher für einen längeren Betrieb im Schlafzimmer weniger geeignet.

 

Sie möchten sich noch weiter ins Thema „Klimaanlage im Schlafzimmer“ einlesen? Dann interessiert Sie vielleicht auch dieser Beitrag: „Klimaanlage fürs Schlafzimmer? Diese Geräte eignen sich“.

Klimagerät im Kinderzimmer

  

Auch Ihren Kleinen macht Hitze und zu hohe Luftfeuchtigkeit bei Nacht zu schaffen. Ein schlechtes Raumklima im Kinderzimmer mindert nicht nur die Schlafqualität Ihres Kindes – sondern gezwungenermaßen auch Ihre. Die richtige Klimatisierung sorgt dafür, dass Sie und Ihr Kind einen erholten Schlaf erhalten und somit ausgeruht in den neuen Tag starten können.

 

Kinderleichte Kühlung

Sie möchten nicht nur das Kinderzimmer, sondern auch das elterliche Schlafzimmer und weitere Räume mit einer Klimaanlage ausstatten? Eine praktische Multisplit-Klimaanlage (Multi-Split-Klimaanlage) ist die Lösung. Mit diesem Klimasystem können Sie mehrere Zimmer in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus gleichzeitig kühlen. Dabei werden mehrere Innengeräte mit nur einem Außengerät betrieben. Und auch in Zukunft können nachträglich weitere Geräte in Ihren Räumlichkeiten integriert werden.

 

Das Schöne ist, dass sich alle Geräte in den einzelnen Räumen unabhängig voneinander einstellen lassen – ganz easy per App oder Fernbedienung. Für Kleinkinder ist eine Raumtemperatur von 22 bis 24 Grad Celsius tagsüber optimal, für Erwachsene kann die Kühlleistung ruhig bisschen stärker sein. Damit Ihre Kinder nicht an Zugerscheinungen leiden, lokalisieren moderne Sensoren an den Geräten Personen im Raum und lenken die gekühlte Luft um sie herum. Moderne Geräte verfügen zusätzlich über eine Follow-Me-Funktion. Die Fernbedienung ist dafür bei Split-Geräten mit einem Sensor ausgestattet, über den die aktuelle Raumtemperatur gemessen und die Kühlleistung dementsprechend automatisch angepasst wird. Zudem sind die Split-Klimaanlagen nicht nur leise im Betrieb, sondern zeichnen sich durch eine leistungsstarke Kühlleistung bei gleichzeitig geringen Betriebskosten aus. Was die Effizienz angeht, können mobile Klimaanlagen da leider bei Weitem nicht mithalten.

 

klimeo klimaanlage klimawissen raeume klimatisieren wohnzimmer

Klimagerät im Wohnzimmer

  

Gesellige Abende mit Familie und Freunden, unzählige Filme und Serien auf dem Sofa … das Wohnzimmer ist der zentrale Aufenthaltsort in Häusern und Wohnungen – umso wichtiger, dass hier ein angenehmes Klima herrscht. Damit der Wohnraum in Ihrem Zuhause so gemütlich wie möglich wird, sollten Sie unangenehmen Temperaturen und stickiger Luft keine Chance geben. Klimageräte sorgen sowohl in der heißen als auch in der kalten Jahreszeit für das richtige Klima.

 

Wohlfühlklima im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist neben dem Schlafzimmer und dem Kinderzimmer einer der Räume, in dem wir uns am häufigsten aufhalten. Doch schnell wird es dort im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt. Die perfekte Lösung sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen sind Luft-Luft-Wärmepumpen, die wie Wärmepumpen arbeiten. Die umweltfreundlichen Klimaanlagen vereinen beides in einem einzigen Klimasystem: Heizung und Kühlung. Geräte der Energieeffizienzklasse A sind beim Stromverbrauch sparsam und helfen besonders in den Übergangszeiten wie Frühling und Herbst, effizient Heizkosten einzusparen. Befüllt sind auch diese Geräte ausschließlich mit umweltschonenden Kältemitteln wie das Kältemittel R32 oder seltener das umweltfreundliche Kältemittel R290. Im Preis-Leistungs-Verhältnis schneiden die Geräte sehr gut ab, sodass sie als die besten Klimalösungen für Kühlung und Heizung auf dem Markt gelten.

Welches Klimasystem eignet sich für Privaträume?

Sie sehen: Die Bandbreite an Optionen zur Klimatisierung ist enorm. In diesem Beitrag sind Ihnen bereits ein paar Gerätetypen begegnet – von mobilen Klimaanlagen bis hin zu Split-Geräten. Ihre Experten von Klimeo begleiten Sie Schritt für Schritt zu Ihrer perfekten Klimaanlage. Mithilfe des Klimeo Preisrechners erstellen wir Ihnen unverbindlich ein kostenloses Angebot mit Sofort-Preis und schlagen Ihnen moderne Split-Klimaanlagen vor, die genau zu Ihren Bedürfnissen passen.

 

Hier erfahren Sie alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Geräte auf einen Blick: 

Mobile Klimaanlagen mit Abluftschlauch werden auch Monoblock-Klimaanlagen genannt. Ihren Namen "Monoblock" verdanken mobile Klimaanlagen ihrem Aufbau. Bei einem mobilen Klimagerät sind nämlich die Bestandteile des gesamten Kühlvorgangs (Ventilator, Kompressor, Kühlmittel und Kühlmittelleitungen, etc.) in einem Gerät integriert. Zur Kühlung führt der Abluftschlauch der mobilen Klimaanlage die warme Luft durch ein geöffnetes Fenster nach draußen.

 

Mobile Klimageräte (Monoblock-Klimageräte) mit Abluftschlauch sind vor allem aufgrund ihrer mobilen Handhabung und der niedrigen Anschaffungskosten beliebt. Zumeist sind mobile Klimaanlagen recht kompakt und können problemlos in jeden Raum integriert werden. Die einzige Bedingung: Die mobile Klimaanlage muss in der Nähe eines Fensters stehen, durch das der Abluftschlauch hinausgeführt werden kann. Die Schnittstelle von Fenster und Abluftschlauch muss sachgemäß abgedichtet sein, sodass keine warme Luft von draußen durch das Fenster dringen kann. Andernfalls erhöht sich der Energiebedarf des Geräts immens und eine gute Kühlleistung ist nicht mehr gegeben. Monoblock-Klimaanlagen sind sowieso schon für ihren erhöhten Stromverbrauch bekannt. Zugegebenermaßen: das Preis-Leistungs-Verhältnis moderner Split-Anlagen mit Energieeffizienzklasse A erreichen mobile Klimaanlagen nicht. Durch den integrierten Kompressor sind Monoblock-Klimageräte mit Abluftschlauch zudem viel lauter als Geräte, deren geräuschintensive Bestandteile im Außengerät verbaut sind. Eine gute Option für das Schlafzimmer sind mobile Klimaanlagen daher eher nicht.

 

Wir empfehlen mobile Klimaanlagen mit Abluftschlauch meist nur als Notfall- oder Überbrückungslösung.

Split-Klimaanlagen sind als Mono- oder Multisplit-Systeme erhältlich, also mit einem oder mehreren Innengeräten und jeweils einem Außengerät. Der Kühlkreislauf wird durch Rohrverbindungen (Kühlleitungen) geschlossen, durch welche das Kältemittel transportiert wird. Moderne Split-Klimageräte nutzen ausschließlich umweltfreundliche Kältemittel wie das Kältemittel R32.



Sie werden fest in den Räumen installiert und sind daher nicht mobil wie mobile Klimaanlagen. Die fest installierten Zimmer-Klimaanlagen sind die optimale Lösung, um Ihr ganzes Zuhause mit einer hochmodernen Klimatisierung auszustatten. Die Geräte lassen sich unabhängig voneinander per Fernbedienung oder App steuern. Eine starke Kühlleistung, geringe Betriebskosten und ein leiser Betrieb stehen den hohen Kosten für Anschaffung, Einbau und Wartung gegenüber.



Eine Mono- oder Multisplit-Anlage ist insgesamt gesehen eine gute Investition: Sind der Einbau und die Inbetriebnahme des Geräts durch einen Klimafachbetrieb erst einmal abgeschlossen, profitieren Sie langfristig von einem optimalen Wohlfühlklima und gefilterter Raumluft. Die moderne Inverter-Technologie passt die Kühlleistung automatisch dem Bedarf an, wodurch der Energieverbrauch sowie die Kosten minimiert werden. Berechnen Sie am besten bereits vor dem Kauf, welche Kühlleistung Ihre neue Split-Anlage aufweisen muss (angegeben in kW), um die gewünschte Raumgröße zu klimatisieren. Welche Kriterien für die exakte Bestimmung der Leistung ausschlaggebend sind, finden Sie im nächsten Punkt ausführlicher beschrieben..



Sie möchten einen oder mehrere Räume Ihres Zuhauses langfristig mit einer richtig guten Klimaanlage ausstatten und legen Wert auf einen geringen Stromverbrauch und ein unauffälliges Design? Dann können wir Ihnen Split-Klimaanlagen wärmstens empfehlen.

Unter einer Luft-Luft-Wärmepumpe werden alle Split-Geräte mit Wärmepumpenfunktion zusammengefasst. Das heißt, die Geräte können sowohl heizen als auch kühlen. Wie alle Geräte in Split-Ausführung werden auch sie fest in den Zimmern installiert und sind nicht mobil in verschiedenen Räumen einsetzbar wie mobile Klimaanlagen. Dafür eignen sich Luft-Luft-Wärmepumpen wunderbar, um Ihr Zuhause umweltfreundlich und kostengünstig zu heizen und zu kühlen. Am häufigsten kommen sie in Neubauten zum Einsatz. In ihrer Funktion gleicht sie einem modernen Klimagerät, jedoch führt sie die warme Abluft als Heizwärme zurück, anstatt sie an die Umwelt abzugeben. Damit sparen Sie nicht nur hohe Heizkosten, sondern tragen auch zur Bekämpfung des Klimawandels bei. Und das Beste: Ebenso wie die Split-Anlagen nutzen Wärmepumpen ausschließlich umweltfreundliche Kältemittel.
 

Eine gute Heiz- und Kühlleistung in Winter- und Sommermonaten bei gleichzeitig geringen Betriebskosten … zu schön, um wahr zu sein? Nein, das können Wärmepumpen wirklich. Sie verfügen über alle Features und Vorteile eines modernen Klimageräts: Luftentfeuchtung und Filtermöglichkeiten, Inverter-Technologie, geräuscharmer Betrieb, praktische Steuerung per Fernbedienung oder App und vieles mehr. Sowohl für Häuser als auch Wohnungen sind Luft-Luft-Wärmepumpen daher eine gute Klimatisierungsmöglichkeit. Der einzige Minuspunkt: Die hohen Kosten bei der Anschaffung und Inbetriebnahme – diese werden Sie allerdings nicht bereuen.

 

Suchen Sie eine langfristige Klimatisierungsmöglichkeit, um kleine Räume als auch große Räume effizient heizen und kühlen zu können, ist dies die beste Lösung für den Privatbereich.

Das sollten Sie bei der
Auswahl beachten

Welche weiteren Wärmequellen gibt es?

 

Für die Auswahl des passenden Gerätes mit der entsprechend benötigten Kühlleistung müssen alle Wärmequellen berücksichtigt werden. Dazu gehören zum Beispiel Elektrogeräte, aber auch alle im Haushalt lebenden Personen und Tiere. Weil sich vor allem in Kinder-, Wohn- und Schlafzimmern Personen für mehrere Stunden am Stück aufhalten, wird hier mehr Kühlleistung benötigt. Gleichermaßen sind die Ausrichtung der Fenster sowie die Größe der Fensterflächen entscheidend. Große Fenster auf der Südseite erlauben mehr Sonneneinstrahlung als kleine Fenster auf der Nordseite.

Wie viele Räume sollen klimatisiert werden?

 

Soll nur ein Zimmer gekühlt werden, kommt eine mobile Klimaanlage als kurzfristig Klimatisierungsmöglichkeit oder eine Monosplit-Anlage zur langfristigen Klimatisierung infrage. Möchten Sie gleich mehrere Räume in Ihrem Zuhause kühlen, lohnt sich die Montage einer Multisplit-Anlage, die aus mehreren Innengeräten und einem Außengerät besteht.

Wie groß sind die zu klimatisierenden Räume?

 

Abhängig von der Raumgröße muss eine individuelle Kühlleistung in kW berechnet werden. Sobald Sie die nötige Kühlleistung für die entsprechenden Räumlichkeiten definiert haben, können Sie eine Klimaanlage mit der passenden Kühlleistung auswählen. Denn große Räume benötigen für eine gute Kühlung ein Gerät mit mehr Kühlleistung als kleine Räume. Die optimale Kühlleistung für Ihre Raumgröße können Sie mithilfe dieses Beitrags ganz einfach selbst berechnen: „Jetzt berechnen: Die perfekte Klimaanlage für Ihre Raumgröße“.

Kann eine Klimaanlage im Flur alle Räume kühlen?

 

Wieso nicht einfach ein Klimagerät im Flur aufhängen, um die gesamte Wohnung oder das ganze Haus zu klimatisieren? Schöne Idee, funktioniert so in der Praxis aber leider nicht. Wenn Sie die optimale Kühlleistung des Geräts ausschöpfen möchten, ist es ratsam, das Klimagerät immer direkt im zu kühlenden Raum zu installieren. Alles andere erzielt nicht den gewünschten Effekt und wäre damit reine Stromverschwendung.

klimeo-ventilator
Ihr individuelles Klima

 

Sie suchen eine Klimaanlage für einen bestimmten Raum, aber brauchen noch Hilfe bei der Planung? Dann lassen Sie sich doch direkt mit unserem Preisrechner schnell und unverbindlich ein kostenloses Angebot erstellen. Gemeinsam von Ihren Experten von Klimeo finden Sie die beste Klimaanlage für Ihr Zuhause.

Zum Preisrechner            Fragen? Jetzt anrufen

klimeo klimaanlage klimawissen fragen sie uns

Zuletzt geändert: 23.08.2023

Von: Klimeo Redaktion

Startseite Beratung » Klimaratgeber » Klimageräte » Klimaanlage: Welche Räume Sie am besten klimatisieren Klimaanlage: Welche Räume Sie am besten klimatisieren

Klimeo Blog Zur Übersicht